Panther ins Eisfach? Vorschau auf die Halbfinalserien Part I

Jetzt gibt es die Preplayoffs ja noch nicht so fürchterlich lange, eingeführt wurden sie für die Saison 2006/2007. Und dass der Neunte und der Zehnte der Hauptrunde die Preplayoffs überstehen hatten wir auch schon letzte Saison mit Straubing und Wolfsburg. Aber dass der Gewinner der Hauptrunde auf seinem weiteren Weg beide Preplayoffgewinner aus dem Weg räumen muss, das gibt es tatsächlich zum ersten Mal.

Ähnlich war der Weg der Haie in der vergangenen Saison, der in den Playoffs erst auf Straubing, dann auf Wolfsburg traf, allerdings hatten damals die Haie die Hauptrunde auf Platz 2 beendet.

Dass die Freezers es ins Halbfinale geschafft haben … wenig überraschend. Und nach ihrer Hauptrunde musste das auch das Minimalziel sein. Der Weg dahin war nicht einfach, und persönlich hatte ich den Eindruck, dass die Hamburger durch die schwerste Serie mussten. Dabei möchte ich die Serie zwischen Köln und Mannheim nicht herunterspielen. Aber die lief für mich eindeutiger als es die einzelnen Resultate nahelegen.

Mit dem ERC ist es schon eine andere Sache. Ich habe das schon im Ticker erwähnt: Hätte man mich vor der Saison gefragt, waren die Panther für mich ein klarer Viertelfinalkandidat, danach ist sowieso alles Bonus. Nach der Hauptrunde: Gegen Berlin und Krefeld sich für das Halbfinale zu qualifizieren, keine unstolze Leistung. Für mich ist der ERC bisher DAS Überraschungsteam der Playoffs.

Schauen wir uns die Resultate der Hauptrunde an:
11. Spieltag Ingolstadt – Hamburg 5:1
19. Spieltag Hamburg – Ingolstadt 2:1 n.V.
22. Spieltag Ingolstadt – Hamburg 3:2
45. Spieltag Hamburg – Ingolstadt 4:3

Das sieht denn doch ziemlich ausgeglichen aus. Beide Mannschaften gewannen ihre Heimspiele, ein Ausreißer ist das erste Spiel in Ingolstadt, dabei sei daran erinnert, wie schwach die Freezers in die Saison gestartet sind. Einen Spieltag später waren die Freezers am Tabellenende angekommen.

Egal, wer diese Serie am Ende für sich entscheidet, der Sieger wird erstmals eine Finalserie bestreiten. Die Panther haben bisher vier Versuche unternommen, zuletzt 2011/12 gegen Mannheim, immer schieden sie aus. Für die Freezers ist es der zweite Anlauf nach 2003/04, damals unterlag man den Lions aus Frankfurt. Die einzige Serie, die Hamburg und Ingolstadt je miteinander austrugen, war in der Spielzeit 2007/08, als die Freezers sind in den Preplayoffs durchsetzten, ebenfalls mit Heimvorteil.

Irgendwie habe ich den richtigen Zeitpunkt verpasst zu erwähnen, was die Besonderheit der Serien ist: Erstmals in der DEL-Geschichte, Bundesligazeiten muss man die im Prinzip mit zuzählen, werden die Halbfinalserien im Best-of-Seven-Modus ausgespielt. Ich persönlich finde das großartig – das aber nur so als Einschub.

Ausfälle: Während bei den Freezers alle Mann an Bord sind, fehlte beim ERC zuletzt Jares Ross. Mit Tim Hambly hat man in der Serie gegen den KEV einen Defender wegen einer Knieverletzung verloren.

Goalies: Bei den Freezers war Dimitrij Kotschnew einer der Garanten für den Erfolg gegen Iserlohn, mit einer Quote von fast 99 Prozent war er DER Top-Goalie des Viertelfinales. Beim den Panthern übernahm diese Rolle Timo Pielmeier. Dabei ist der Ingolstädter die klarere Nummer 1 – im Vergleich zum Kotschnew. Bei den Hamburgern kann man sich eher vorstellen, dass sie wieder rotieren – ohne Qualitätsverlust.

Mit bedingtem Erfolg versuchten die Hamburger in den ersten Spielen, Iserlohn quasi vom Eis zu fegen. Mir hat imponiert, wie sie in den letzten beiden Spielen gezeigt haben, dass sie auch in der Lage sind, mit einem defensiveren System zum Erfolg zu kommen.

Prognose: Nach der niederschmetternden Ausbeute bei meinen Voraussagen bezüglich der Viertelfinals – nur eines „meiner“ Teams, die Freezers, kam durch – sollte man eigentlich denken, dass ich etwas vorsichtiger werden würde. Aber das würde ja Vernunft unterstellen! Mein Glaspuck behauptet, dass Hamburg die Serie mit 4:2 für sich entscheiden wird. (Das ist praktisch ein sicherer Sweep für den ERC). Na, wenn das mal nicht diplomatisch war!

Advertisements

2 Gedanken zu “Panther ins Eisfach? Vorschau auf die Halbfinalserien Part I

  1. „Mein Glaspuck behauptet, dass Hamburg die Serie mit 4:2 für sich entscheiden wird. (Das ist praktisch ein sicherer Sweep für den ERC). Na, wenn das mal nicht diplomatisch war!“

    Klasse! Dann hoffe ich mal, dass du Recht behältst – so oder so 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s