Die Wilde 13

Das Spitzenspiel kommt ganz zum Schluss , wenn die Tigers die DEG empfangen. Ausnahmsweise steht nur ein Derby auf dem Programm, und zwar in Nürnberg. Die Adler müssen die Tabellenführung  in Krefeld verteidigen.

Hier geht’s zur Konferenz

Tippspiel

Chat

Wolfsburg – München

Der Spitzenplatz ist noch eine ganze Ecke weg, aber immerhin ist München nach dem zweiten Sieg in Folge wieder unter den ersten Fünf angekommen. Und dass ausgrechnet die Grizzlys die Aufholjagd stoppen können, dafür spricht nicht unbedingt viel. Am Freitag haben die Niedersachsen die vierte Niederlage am Stück kassiert, mittlerweile kommen sie auf neun Pleiten in den letzten zehn Anläufen. Acht Punkte hat Wolfsburg bereits Rückstand auf Platz 10, und der sollte doch Minimalziel sein. Der Serienmeister muss jetzt nicht unbedingt Maßstab für die Grizzlys sein, aber langsam könnte die Luft für Pekka Tirkkonen schon dünner werden. Nach Iserlohn hat Wolfsburg bisher die meisten Gegentreffer kassiert. Kurios: Bilanz der letzten Saison: 3:1 für Wolfsburg.

Ingolstadt – Bremerhaven

Die Serie des ERC mit drei Siegen wurde zwar am Freitag von den Adlern gestoppt, aber aus Spielen gegen München, die DEG und die Eisbären sowie Mannheim mit acht Punkten hervorzugehen, kann sich durchaus sehen lassen. Vor allem in der Defensive präsentiert sich der ERC sehr stabil, nur Köln hat weniger Gegentreffer kassiert, hat aber auch ein Spiel weniger ausgetragen. Die Pinguns arbeiten sich langsam immer weiter nach oben, drei der letzten vier Spiele haben sie gewonnen, zuletzt gab es Dreier gegen Schwenningen und Straubing. Die Bilanz der letzten Saison war ausgeglichen 2:2. Dabei gab es nur Auswärtssiege. Apropos Auswärtssiege: Der ERC hat zu Hause noch nie gegen Bremerhaven gewonnen, seit die Pinguins aufgestiegen sind!

Köln – Berlin

Die Haie kassierten zuletzt zwei Niederlagen gegen Teams aus der Spitzengruppe, gegen die Adler und besonders hart, die DEG. Es folgte der Absturz auf Platz elf, angesichts der Dichte der Tabelle ist das jedoch noch nicht besorgniserregend. Zu Gast sind die Eisbären, die vier ihrer letzten fünf DEL-Spiele gewonnen haben. Zwischendurch gab es eine Niederlage gegen den ERC. Ins Wochenende stiegen die verletzungsgeschwächten Eisbären mit einem Penaltysieg gegen Wolfsburg ein. Bilanz der letzten Saison: 3:1 für die Eisbären, die beide Spiele in Köln gewannen.

Nürnberg – Augsburg

Mit verletzungsreduziertem Kader schleppen sich die Ice Tigers durch diese Saisonphase, wenigstens müssen sie nun nicht länger CHL spielen, was vielleicht für etwas Entlastung sorgt. In der DEL gab es für die Franken zuletzt Niederlagen gegen Krefeld und Iserlohn. Zu Gast ist mit dem AEV das Team der Stunde, zugleich die beste Auswärtsmannschaft der DEL. Fünf Dreier am Stück haben die Panther zuletzt eingefahren. Das Wochenende begann mit einem 3:2-Erfolg gegen den KEV. Die Bilanz der letzten Saison zwischen diesen beiden Teams war ausgeglichen.

Krefeld – Mannheim

Es sieht nach einem guten Jahr für die Adler aus, wenn man unbedingt ein Haar in der Suppe finden will, könnte man vielleicht die Chancenverwertung bei den Mannheimern ansprechen. Ihre letzten drei Spiele haben die Adler gewonnen, erst einmal in dieser Saison beendeten sie ein Spiel punktlos. Ein gutes Jahr scheint sich auch für den KEV anzukündigen. Auch wenn es zum Auftakt des Wochenendes eine unglückliche Niederlage beim AEV gab. Die letzten beiden Heimspiele hat der KEV verloren. In der letzten Saison gab es bei diesem Duell nur Heimsiege.

Schwenningen – Iserlohn

Gegen die Ice Tigers haben die Roosters sich am Freitag schon mal eingeschossen, das werden sie gegen die defensivstarken Wild Wings brauchen. Zum Ausgleich sind die Schwarzwälder in der Offensive ziemlich zahnlos. Aber gegen Iserlohn könnte es trotzdem interessant werden, keine Mannschaft lässt mehr Möglichkeiten gegen sich zu als die Sauerländer. Die Wild Wings haben ihre letzten elf Spiele verloren. Der Sieg gegen Nürnberg beendete eine Serie der Roosters mit drei Niederlagen. Bilanz der letzten Saison: 3:1 für die Wild Wings.

Straubing – Düsseldorf

Das Spitzenspiel des Spieltages findet in Straubing statt. Für die Tigers,, die ihre letzten beiden Heimspiele verloren haben, gab es zum Auftakt des Wochenendes eine Niederlage in Bremerhaven. Die DEG startete mit einem vor allem emotional wichtigen Derbyerfolg gegen die Haie ins Wochenende. Und holte damit ganz nebenbei erstmals nach vier Niederlagen am Stück (drei nach Verlängerung) wieder die volle Punktzahl. Bilanz der letzten Saison: 3:1 für die DEG.

Percentage aus den letzten zehn Partien

Heiner

Ingolstadt – Bremerhaven 4:2
Wolfsburg – München 4:1
Köln – Berlin 2:0
Nürnberg – Augsburg 3:4
Krefeld – Mannheim 5:4
Schwenningen – Iserlohn 4:5
Straubing – Düsseldorf 1:0 n.V.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Wilde 13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s