18. Spieltag – DEL 2017/18 – Vorschau

Ohne echtes Spitzenspiel geht der 18. Spieltag über die Bühne, immerhin bietet er das Traditionsduell zwischen den Haien und den Adlern. Die spannendste Frage ist, ob sich das Spitzentrio weiter absetzen kann.

Hier geht’s zum Liveticker
Chat
Tippspiel

Schwenningen – Nürnberg

Vier Spiele in Folge sind die Wild Wings in regulärer Spielzeit ungeschlagen, nach drei Siegen in Folge starteten sie ins Wochenende mit einer Niederlage nach Penaltyschießen in Mannheim. Zuhause haben die Schwarzwälder drei der letzten vier Spiele gewonnen. Nürnberg holte sieben Siege aus den letzten acht Spielen, die einzige Niederlage dabei gab es beim letzten Auswärtsspiel in Düsseldorf. Die Franken stellen zurzeit die beste Defense der DEL. Schwenningen hat nach Iserlohn die wenigsten Tore geschossen. Das erste Spiel gewann Nürnberg 3:0 zu Hause.

Krefeld – Wolfsburg

Während die Grizzlys sich nach schwachem Start trotz großer Verletzungssorgen mittlerweile aus dem Tabellenkeller gearbeitet haben und inzwischen auf Platz 5 angekommen sind, steckt der KEV tief im Tabellenkeller fest. Wolfsburg hat vier seiner letzten fünf Spiele gewonnen, die Auswärtsresultate lassen allerdings noch zu wünschen übrig, doch auch hier haben sich die Niedersachsen verbessert, immerhin holten sie zwei Siege aus den letzten drei Partien in der Fremde. Der KEV hat drei der letzten vier Spiele verloren, nach einer Auswärtstournee über drei Begegnungen dürfen die Pinguine heute endlich wieder zu Hause ran. Das erste Spiel in Wolfsburg gewannen die Grizzlys 3:2 n.P.

Köln – Mannheim

Durch die Niederlage in Nürnberg sind die Haie am Freitag aus der Top-6 geflogen. Es war die zweite Pleite am Stück, beide gab es gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe. Nun geht es gegen strauchelnde Adler, die trotz ihrer Verletzungssorgen zwar wanken, aber nicht fallen, sie holten zwei Siege in Folge, denkbar knappe, aber Punkte sind Punkte. Auswärts haben die Kurpfälzer drei der letzten vier Spiele verloren. Das erste Spiel in  Mannheim gewannen die Haie 6:2, die höchste Heimniederlage der Adler in dieser Saison.

Straubing – Ingolstadt

Für die Schanzer könnte es eine Erleichterung darstellen, endlich wieder in der Fremde zu spielen, die letzten beiden Auswärtsspiele haben sie gewonnen, zu Hause dagegen, in den letzten drei Partien, gingen sie dreimal am Stück ohne Punkte aus den Partien. Die Tigers haben acht der letzten neun Spiele verloren, den einzigen Auswärtssieg holten sie kurioserweise gegen den heutigen Gegner. Von den letzten fünf Heimspielen haben die Tigers vier verloren. Zur Zeit stellen die Niederbayern das formschwächste Team der DEL.

München – Iserlohn

In regulärer Spielzeit ist der Meister seit acht Spielen ungeschlagen, als beste Heimmannschaft der DEL haben sie ihre letzten acht Heimspiele gewonnen, gaben dabei lediglich gegen den KEV einen Zähler ab. Aus den letzten sieben Partien holten der EHC sechs Siege. Mit dem ersten Heimdreier der Saison holte der IEC am Freitag erstmals wieder die volle Punktzahl nach vier Partien, auswärts haben die Roosters zwei der letzten drei Spiele gewonnen. Das erste Spiel gewann München 6:3 am Seilersee.

Augsburg – Berlin

In den letzten neun Spielen haben die Eisbären immer gepunktet, als bestes Auswärtsteam der DEL begeben sie sich auf die Reise nach Augsburg. Die Berliner haben sieben der letzten neun Spiele gewonnen. Dabei treffen sie auf kriselnde Panther, die gerade zwei Niederlagen einstecken mussten gegen Straubing  und Iserlohn. Von den letzten fünf Heimspielen hat der AEV drei verloren. Das erste Spiel in Berlin gewannen die Eisbären 2:1 n.P. Neben Straubing sind die Panther das zurzeit formschwächste Team der DEL.

Düsseldorf – Bremerhaven

Fünf Niederlagen kassierte die DEG in den letzten sechs Partien, dreimal blieb sie dabei ohne Torerfolg, Die letzten Dreier holten die Rheinländer gegen Nürnberg und Bremerhaven. Fischtown dagegen hat eine kleine Serie am Laufen, die Pinguins gewannen ihre letzten drei Partien – so gut waren sie in dieser Saison noch nie. Mit einem weiteren Sieg könnten sie sogar unter die Top-6 springen. Das erste Spiel in Düsseldorf gewann die DEG 3:2.

Percentage aus den letzten zehn Spielen

Heiner

Schwenningen – Nürnberg 4:0
Krefeld – Wolfsburg 0:2
Köln – Mannheim 2:1
Straubing – Ingolstadt 2:0
München – Iserlohn 4:5
Augsburg – Berlin 4:0
Düsseldorf – Bremerhaven 0:5

Advertisements

4 Gedanken zu “18. Spieltag – DEL 2017/18 – Vorschau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s