15. Spieltag – DEL 2017/18 – Vorschau

Köln und Mannheim wollen für zwei desaströse Niederlagen vom Freitag Wiedergutmachung, in der Hauptstadt kommt es zum Spitzenspiel zwischen den Eisbären und München. Und am Ende des Tages versucht Nürnberg, die Tabellenführung in Düsseldorf zu verteidigen.

Hier geht’s zum Liveticker
Chat
Tippspiel

Bremerhaven – Mannheim

Beide Mannschaften sind mit Niederlagen ins Wochenende gestartet. Während allerdings Bremerhaven in Iserlohn immerhin noch einen Zähler mitnehmen konnte, kamen die Adler in Wolfsburg gewaltig unter die Räder. Die Niederlage auf die Verletztenmisere der Mannheimer zu schieben, taugt als Erklärung in diesem Falle kaum, schließlich schlägt man sich bei Wolfsburg mit denselben Problemen herum, nur arrangiert man sich offensichtlich besser mit der Situation. Bremerhaven hat vier Spiele am Stück verloren, für die Adler gab es drei Pleiten in den letzten vier Spielen. Das erste Spiel in Mannheim gewann Bremerhaven 4:2

Köln – Wolfsburg

Drei Heimspiele in Folge dürfen die Haie austragen, eine kleine Serie, die am Freitag mit der Niederlage gegen den ERC denkbar schlecht startete. Nach zuvor drei Siegen gab es gegen die Schanzer eine deutliche Niederlage, inzwischen sind es 10 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Nürnberg. Wolfsburg fuhr gegen Mannheim den zweiten Sieg in Folge ein, nach schwachem Saisonstart haben sich die Niedersachsen mittlerweile bis auf Rang 8 vorgearbeitet. Beim letzten Auswärtsspiel holten die Grizzlys denersten Dreier überhaupt in dieser Saison auf fremdem Eis. Das erste Spiel in Wolfsburg gewannen die Haie 4:2.

Schwenningen – Iserlohn

In einer turbulenten Partie in Krefeld holten sich die Wild Wings am Freitag endlich wieder drei Zähler, vorher gingen sie dreimal in Folge leer aus. Mit den Roosters treffen sie nun auf einen Gegner, der sich nach schlechtem Saisonstart gefangen hat und mittlerweile von Sieg zu Sieg eilt, die letzten vier Partien haben die Roosters gewonnen. Mit den Wild Wings haben die Roosters nach dem ersten Spieltag noch eine Rechnung offen, als die Schwarzwälder zwei Zähler vom Seilersee entführten.

Straubing – Augsburg

Nach gutem Start endete am Freitag auch die Partie in München doch wieder mit einer Niederlage , die Tigers verspielten eine 2:0-Führung und blieben zum sechsten Mal in Folge sieglos. Seit vier Spielen hütet Drew MacIntyre den Platz zwischen den Pfosten bei den Tigers, seitdem gab es über fünf Gegentreffer im Schnitt. Nach verbesserter Defensive hört sich das bisher nicht an. Der AEV hat zwei der letzten drei Spiele gewonnen, im ersten Spiel gegen Straubing setzten sich die Panther 5:4 zu Hause durch.

Berlin – München

Für die Eisbären heißt es, am Spitzenduo dranbleiben, dafür muss ein Sieg gegen den Meister her. Sechs Spiele in Folge hat Berlin gepunktet, die letzten beiden Partien gingen erst nach Penaltyschießen verloren. Die Berliner, die fünf der letzten sechs Heimspiele gewonnen haben, haben an diesem Wochenende ein denkbar schweres Programm zu absolvieren. Nach dem Besuch beim Tabellenführer treffen sie nun auf den unmittelbaren Verfolger der Franken. Und der hat einen Lauf, wie vier Dreier in Folge zeigen. Das erste Aufeinandertreffen in ;München gewann der EHC 4:2.

Ingolstadt – Krefeld

Beim Blick auf die Verteidigungsreihen ist das Duell in Ingolstadt schon vor dem ersten Bully entschieden, der ERC mit der besten Defense der DEL hat nur fast halb so viele Gegentreffer wie der KEV kassiert, der nach Straubing die durchlässigste Verteidigung stellt. Die Pinguine haben drei der letzten vier Spiele verloren. Mit dem Besuch in Ingolstadt beginnt eine Serie von drei Auswärtspartien. Der ERC hat die letzten drei Spiele gewonnen und dabei nur zwei Gegentore kassiert. Das erste Spiel in Krefeld endete 5:3 für den KEV, der dabei den ersten Saisonsieg holte.

Düsseldorf – Nürnberg

Bei der DEG ist zur Zeit der Wurm drin, fünf der letzten sechs Partien haben die Rheinländer verloren, zuletzt gab es drei Niederlagen am Stück, zweimal blieben sie in dieser Phase ohne eigene Treffer. Der Tabellenführer aus Nürnberg hat sechs Spiele hintereinander gewonnen, darunter auch die letzten beiden Auswärtsbegegnungen. Das erste Spiel in Nürnberg gewannen die Ice Tigers 5:3.

Percentage aus den letzten zehn Spielen

Heiner

Köln – Wolfsburg 3:5
Bremerhaven – Mannheim 3:1
Schwenningen – Iserlohn 5:0
Straubing – Augsburg 3:4
Berlin – München 4:5
Düsseldorf – Nürnberg 1:5
Ingolstadt – Krefeld 4:5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s