27. Spieltag – DEL 2016/17 – Vorschau

Höhepunkt des 27. Spieltages ist das Duell an der Tabellenspitze. München zieht einsam seine Kreise, mithalten können nur die Grizzlys, wie es scheint. Allerdings are the Panthers arising. Die sind nur noch nicht ganz soweit, kann sich aber nur noch um Tage handeln.

Hier geht’s zum Liveticker.

Chat. Neuer Versuch.

Ingolstadt – Iserlohn

Wenn der Achte auf den Zehnten trifft, hört sich das fast wie ein Duell der Tabellennachbarn an, wenn man nicht im Hinterkopf behält, dass beide Teams acht Zähler trennen. Während die Schanzer sich also eher nach oben orientieren können, dürfen die Roosters nie den Rückspiegel aus den Augen lassen. Beide Mannschaften starteten mit Siegen ins Wochenende. Der ERC gewann drei Spiele in Folge, gegen Schwenningen, Nürnberg und Mannheim. Mit den Roosters kommt eines der auswärtsschwächsten Teams nach Oberbayern. Sieben Spiele am Stück hat der IEC in der Fremde verloren. Gegen den ERC geht es bereits zum dritten Mal in dieser Saison. Das erste Spiel in Iserlohn gewannen die Schanzer 5:1, das zweite in Ingolstadt 3:2. Spielleiter sind Bastian Haupt und Marian Rohatsch.

27ingoiser

Nürnberg – Augsburg

Im ersten von zwei Spitzenspielen an diesem Spieltag sind die Ice Tigers Gastgeber für den AEV, DIE große positive Überraschung der laufenden Spielzeit. Neun Mal in Folge haben die Panther gepunktet, acht Spiele davon gewonnen. Mit einem Sieg hätten sie heute die Chance, sich auf Platz zwei vorzuarbeiten. Die Ice Tigers haben zuletzt ein wenig an Schwung verloren und drei der letzten vier Spiele verloren. Aus den letzten sieben Heimspielen holten die Franken aber immer noch sechs Siege. Zwei Spiele gab es bereits zwischen beiden Teams, immer gewann die Auswärtsmannschaft, Augsburg 2:1 am ersten Spieltag, Nürnbeg 3:2 am 18. Spieltag. Spielleiter sind Marcus Brill und Benjamin Hoppe.

27nuernaugs

Krefeld – Mannheim

Ja, man muss zugeben, der aktuelle Tabellenstand gibt es nicht unbedingt her, aber bei der Begegnung zwischen Krefeld und Mannheim macht man keinen Fehler, wenn man von einem Krisengipfel spricht. Schauen wir uns den KEV an: Die schlechteste Heimmannschaft der DEL. Jeden zweiten Spieltag kann man das aufs Neue schreiben. Die letzten drei Spiele haben die Pinguine verloren. Und die Adler, zuletzt mit zwei Niederlagen in Folge, vor allem spielerisch enttäuschen die Kurpfälzer häufiger als das sie überzeugen können. Aber aufgemerkt: Mannheim hat die letzten vier Auswärtsspiele gewonnen! Spiel eins ging 4:3 an den KEV (in Krefeld), Spiel zwei 4:3 an die Adler (in Mannheim). Spielleiter sind Gordon Schukies und Jens Steinecke.

27krefmann

Düsseldorf – Berlin

Zwei Mannschaften, die mit Niederlagen ins Wochenende starteten, treffen in Düsseldorf aufeinander. Während die DEG in München einen Klassenunterschied zur Kenntnis nehmen musste, reichte es für die Eisbären immerhin noch zu einem Zähler gegen Wolfsburg. Für die DEG war es die dritte Niederlagen in Folge, von den letzten fünf Heimspielen hat sie vier verloren. Die Eisbären gewannen von den letzten acht Auswärtsspielen lediglich das in Krefeld. Aber in Krefeld darf sowieso jeder, zählt also nicht wirklich. Gegen Düsseldorf haben die Berliner bereits zweimal gewonnen. Das erste Spiel in Düsseldorf 4:3, das zweite in Berlin 5:0. Spielleiter sind Marc Iwert und der Schweizer Daniel Stricker.

27duiessberl

Köln – Schwennningen

27koelnschwenn

Bei den Haien zeigte die Fromkurve zuletzt auch eher nach unten. Drei Niederlagen gab es für die Kölner in den letzten vier Spielen. Als Trost könnte dienen, dass alle drei Niederlagen auswärts eingefahren wurden. Zuhause haben die Haie, drei der letzten vier Spiele gewonnen. Schwenningen startete mit einem Sieg ins Wochenende, was selten genug vorkommt, von den letzten zehn Auswärtsspielen haben die Wild Wings neun verloren. Nur in Bremerhaven konnten sie sich durchsetzen. Die Bilanz gegen die Haie in dieser Saison ist ausgeglichen. Beide Teams gewannen die Auswärtsspiele, Schwenningen 4:2, Köln 4:0. Spielleiter sind Sirko Hunnius und Michael Klein.

Wolfsburg – München

Den Höhepunkt des Spieltages stellt der Besuch des Meisters bei seinem Verfolger aus Wolfsburg dar. Da stehen zum einen die Grizzlys, die fünf Spiele in Folge gewonnen haben und dabei insgesamt nur zwei Gegentreffer kassiert haben. Zum anderen mit München das beste Auswärtsteam der DEL, die Mannschaft mit der gefährlichsten Offensive in dieser Saison und einer Bilanz von elf  Siegen aus den letzten zwölf Spielen. Die Grizzlys gewannen zum Auftakt des Wochenendes knapp in Berlin. Die Münchner fertigten die DEG mit 7:1 ab. Ein ähnliches Schicksal erlitt Wolfsburg beim ersten Besuch von Red Bull, als man 1:5 unterlag. Das Spiel in München gewannen die Bayern mit 4:2. Spielleiter sind Lars Brüggemann und Eric Daniels.

27wobmuench

Straubing – Bremerhaven

Das Beste kommt zum Schluss, im Kampf der Giganten stehen sich zum Abschluss des Spieltages die Tigers aus Straubing und die Pinguins aus Bremerhaven gegenüber. Die Tigers haben nach drei Siegen zum Auftakt des Wochenendes eine Niederlage in Schwenningen eingefahren. Zuhause haben sie nur eines der letzten vier Spiele gewonnen. Fishtown überraschte die Ice Tigers mit einem 3:2-Sieg in der Verlängerung. Es war der zweite Verlängerungssieg in Folge für die Nordlichter. Auswärts hat Bremerhaven zwei der letzten drei Spiele gewonnen. Zwei Spiele gab es bereits, jeweils mit Heimsiegen: Bremerhaven gewann 4:3 und Straubing 2:0. Spieleliter sind Stephan Bauer und Markus Schütz.

27staubbremer

Percentage aus den letzten zehn Spielen

27perc1

27perc2

Heiner

Ingolstadt – Iserlohn 5:6 n.V.
Nürnberg – Augsburg 3:4
Krefeld – Mannheim 4:5
Düsseldorf – Berlin 4:3
Köln – Schwennningen 6:5 n.V.
Wolfsburg – München 4:2
Straubing – Bremerhaven 1:2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s