7. Spieltag – Saison 2016/17 – Vorschau

Gipfeltreffen in Berlin.  Jede Menge Verfolgerduelle, weil irgendwie sowieso alle Verfolger sind.  Ein Derby gibt es natürlich aus, was Kenner „Daaabi“ wie „Gabi“ aussprechen. Und Heiner wartet mit ein paar schrägen Tipps aus. Dazu aktuelle Statistiken.

Hier geht’s zum Liveticker.

Berlin – Köln

Spitzenspiel in Berlin. Der Tabellenzweite muss zum Tabellendritten. Der Rekordvizemeister besucht den Rekordmeister. Und dem Sieger winkt die Tabellenführung, wenn München gegen Nürnberg strauchelt. Beide Teams haben ein Dreipunkte-Wochenende hinter sich, während die Haie jedoch mit einem Sieg gegen die Wild Wings abschlossen, unterlagen die Eisbären in Wolfsburg. (Spannende Frage: Kommen die Haie vom Straubing- oder vom Schwenningen-Spiel?) Mit den Eisbären läuft die torgefährlichste Offense auf, die Haie stellen die beste Defense dagegen. In der vergangenen Saison gewann jeweils die Heimmannschaft in der Hauptrunde. Spielleiter sind Stephan Bauer und Markus Krawinkel.

1berlinkoeln

 

Düsseldorf – Schwenningen

Die Saison der DEG lässt sich bisher leicht einteilen: In Spiele gegen die Großen, in Spiele gegen die Anderen. Gegen die Großen gab es drei Niederlagen (Berlin, Mannheim, München), gegen die Nicht-so-großen (Iserlohn und Bremerhaven) Siege. Die Wild Wings gehören in dieser Saison, so legen die ersten Ergebnisse nahe, zu den Mittleren. Die letzten beiden Spiele haben sie gegen Köln und Mannheim gewonnen! Sollte für die DEG eine Warnung sein. Düsseldorf hat die letzten beiden Heimspiele verloren, in der vergangenen Saison gewann die DEG beide Heimspiele gegen Schwenningen. Die Wild Wings haben in Düsseldorf noch nie einen Dreier geholt und erst einmal gewonnen. Bilanz der letzten Saison: 3:1 für die DEG. Spielleiter sind Roland Aumüller und Ramin Yazdi, für den es das erste DEL-Spiel in dieser Saison ist.

12dussschwenn

Ingolstadt – Bremerhaven

Nach zwei Siegen in Folge verloren die Schanzer am Montag in Nürnberg und bleiben so vorerst im Mittelfeld hängen. Zwei der ersten drei Heimspiele hat der ERC gewonnen. Für die Bremerhavener geht es, wie es nicht anders zu erwarten war, in der ersten Saison, die mehr oder weniger unter dem Motto steht, „bloß nicht Letzter werden“, stramm Richtung Rote Laterne, um die man an diesem Wochenende im Fernduell mit Iserlohn und Krefeld kämpft. Der DEL-Neuling hat drei Spiele in Folge verloren. Spielleiter sind Willi Schimm und André Schrader.

13ingobremer

Iserlohn – Augsburg

Nach fünf Niederlagen in Folge zum Saisonauftakt geht die Saison nun ernstlich los für die Roosters. Der 4:2-Sieg gegen den KEV brachte den ersten Dreier der neuen Spielzeit. Zuhause sind die Roosters in dieser Saison noch ohne Sieg, einen Punkt gab es gegen die Ice Tigers. Der AEV hat die letzten beiden Auswärtsspiele verloren, sah sich aber mit München und Mannheim dabei mit schweren Gegnern konfrontiert. Am Sonntag gab es einen 4:1-Sieg gegen Bremerhaven. In der vergangenen Saison gewann stets die Heimmannschaft. Spielleiter sind Daniel Piechaczek und Rainer Köttstorfer.14iseraugs

Krefeld- Wolfsburg

Bereits nach sechs Spieltagen kämpft der KEV um den Anschluss an das Mittelfeld, die Grizzlys dagegen gehören zu den Teams, die an diesem Wochenende die Tabellenspitze angreifen könnten. Fünf Spiele in Folge hat der KEV verloren, ist damit zur Zeit das schwächste DEL-Team. Die Saison beginn für die Pinguine wieder ähnlich wie die letzte. Die Grizzlys sind das beste Auswärtsteam, drei Gastspiele beendeten sie mit der vollen Punktzahl, neben Köln sind die Grizzlys die einzige Mannschaft, die auswärts noch keine Zähler gelassen hat. Letzte Saison gewann der KEV beide Heimspiele gegen Wolfsburg und schloss die Saison mit einer Bilanz von 3:1 positiv gegen die Niedersachsen ab. Spielleiter sind Bastian Haupt und Christian Oswald.

15krefeldwolfs

München – Nürnberg

Erst zum zweiten Mal darf der Meister in dieser Saison zuhause antreten, zu Gast sind die Ice Tigers aus Nürnberg. München ist gut in die neue Saison gestartet, daran änderte auch die Derby-Niederlage gegen Straubing am letzten Freitag nicht. Außerdem wären die Roten Bullen sonst auch nicht Tabellenführer. Für die Franken ist es bereits das vierte Derby in dieser Spielzeit, gegen Augsburg und Straubing gab es Niederlagen, am letzten Montag konnten man den ERC 2:0 bezwingen. Nürnberg hat drei Spiele in Folge gepunktet. Die Bilanz der letzten Saison lautete 2:2. Der letzte Dreier der Franken in München liegt dreieinhalb Jahre zurück. Spielleiter sind Lars Brüggemann und Markus Schütz.

16munnurn

Straubing – Mannheim

Ein Verfolgerduell steht in Straubing an, sowohl die Tigers als auch die Adler sind mit in der Verlosung für die Tabellenspitze, je nach dem, wie es für beide Teams an diesem Wochenende läuft. Die Tigers haben ihre bisherigen drei Heimspiele gewonnen, darunter war auch zuletzt ein Sieg gegen München. Die Adler haben viermal in Folge gepunktet, zuletzt gab es eine Niederlage nach Penaltyschießen in Schwenningen. Bilanz der letzten Saison: 3:1 für Straubing. Nur eines der letzten sechs Heimspiele gegen Mannheim haben die Niederbayern gewonnen. Spielleiter sind Marcus Brill und Gordon Schukies.

17manstrau

Heiner

Berlin – Köln 4:5
Straubing – Mannheim 4:1
Ierlohn – Augsburg 4:5
Ingolstadt – Bremerhaven 2:5
München – Nürnberg 0:2
Krefeld – Wolfsburg 1:2
Düsseldorf – Schwenningen 5:4 n.V.

Statistiken

Aus einer gewissen Bequemlichkeit heraus,  das gebe ich zu, und weil ich die del.org-Ersatzseite nur subübersichtlich finde, abgesehen davon, dass es mich unfassbar nervt, dass jedes Mal automatisch die Spielzusammenfassungen starten, wenn ich mir die „Timeline“eines Spieles anschauen möchte, unfassbar, habe ich mal die Zahlen für die Specialteams zusammengestellt, sonst werden einem einige abartige Werte gar nicht richtig bewusst.

PP SH
1 Köln 41,18 1 Köln 93,75
2 Krefeld 31,58 2 Wolfsburg 87,50
3 Augsburg 30,00 3 München 85,19
4 Straubing 28,57 4 Bremerhaven 85,00
5 Mannheim 26,09 5 Nürnberg 81,82
6 Schwenningen 21,74 6 Iserlohn 81,82
7 Düsseldorf 20,00 7 Straubing 81,48
8 Wolfsburg 18,18 8 Ingolstadt 80,95
9 Berlin 17,86 9 Düsseldorf 80,00
10 München 15,00 10 Krefeld 75,00
11 Ingolstadt 13,64 11 Augsburg 72,22
12 Nürnberg 13,33 12 Schwenningen 71,43
13 Bremerhaven 11,54 13 Berlin 68,75
14 Iserlohn 11,54 14 Mannheim 68,18

Man beachte die Powerplaystatistiken! Was sind denn das für Werte bis runter zu Düsseldorf? Und zusammengefasst kann man behaupten, dass die Specialteams für die Haie Spiele entscheiden. 41 Prozent? Insane. Und auch der KEV-Wert ist eigentlich absurd. Wir sprechen hier vom Krefelder Powerplay. Auf nichts ist mehr Verlass.

Dann wieder die Drittelstatistiken (P= Punkte, +/- = Tordifferenz):

1. Drittel P  +/- 2. Drittel P  +/- 3. Drittel P  +/-
1 Berlin 16 5 1 München 11 1 1 München 16 8
2 Straubing 12 2 2 Kölner Haie 10 8 2 Mannheim 11 2
3 Schwenningen 10 4 3 Nürnberg 10 1 3 Nürnberg 10 2
4 Ingolstadt 10 3 4 Mannheim 9 2 4 Ingolstadt 10 2
5 Wolfsburg 9 1 5 Berlin 8 2 5 Wolfsburg 10 0
6 Augsburg 9 1 6 Ingolstadt 8 1 6 Düsseldorf 9 3
7 Mannheim 9 0 7 Krefeld 8 0 7 Köln 8 2
8 Iserlohn 9 -2 8 Augsburg 8 -1 8 Bremerhaven 8 0
9 München 8 1 9 Straubing 8 -3 9 Krefeld 8 -1
10 Nürnberg 6 -1 10 Iserlohn 7 -1 10 Augsburg 7 -2
11 Düsseldorf 5 -2 11 Wolfsburg 6 0 11 Straubing 6 -3
12 Köln 5 -2 12 Bremerhaven 5 -2 12 Schwenningen 5 -2
13 Bremerhaven 3 -5 13 Schwenningen 5 -6 13 Berlin 4 -3
14 Krefeld 2 -5 14 Düsseldorf 4 -2 14 Iserlohn 1 -8

Die aktuelle Schiritabelle:

Schri Spiele Schnitt Gesamt
1 Bauer 5 60,80 304,00
2 Aumüller 3 72,00 216,00
3 Schukies 7 28,86 202,00
4 Brüggemann 6 32,83 197,00
5 Köttstorfer 5 33,80 169,00
6 Hurtik 4 39,25 157,00
7 Rohatsch 5 30,00 150,00
8 Piechaczek 5 27,60 138,00
9 Schimm 5 24,40 122,00
10 Iwert 4 29,50 118,00
11 Hunnius 5 22,20 111,00
12 Hoppe 3 26,67 80,00
13 Krawinkel 3 26,67 80,00
14 Klein 2 37,50 75,00
15 Steinecke 2 26,00 52,00
16 Schütz 2 25,00 50,00
17 Oswald 2 25,00 50,00
18 Daniels 2 21,00 42,00
19 Schrader 3 13,33 40,00
20 Haupt 2 19,00 38,00
21 Kopitz 2 14,00 28,00
22 Melia 2 13,00 26,00
23 Brill 1 10,00 10,00
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s