DEL – Adler vs. Panther – 25. Spieltag – Vorschau

Mit der Begegnung der Adler gegen den AEV wird der 25. Spieltag in der DEL komplettiert. Als letzte Mannschaft der Liga bestreiten die Adler ihr 27. Saisonspiel, für den AEV ist es bereits das 29. Spiel dieser Spielzeit.

Hier gehts zum Ticker.

Zunächst einmal ein Überblick über die Ergebnisse dieses Spieltages, der ja sehr zersplittert durchgeführt wurde.

Nürnberg – Straubing 2:1
Ingolstadt – Wolfsburg 2:4
Schwenningen – München 1:3
Düsseldorf – Berlin 5:2
Köln – Krefeld 4:2
Iserlohn – Hamburg 4:1

Nun ein Blick auf die Fieberkurve. Auf den ersten Blick wird deutlich, wie weit die beiden Teams auseinanderliegen. Noch einmal zur Erläuterung: Immer wenn die Kurve nach oben zeigt, hat eine Mannschaft gepunktet, 1, 2 oder 3 Zähler, immer wenn die Kurve nach unten zeigt, setzte es eine glatte Niederlage. Ergo: Die Adler blieben in den letzten zehn Partien zweimal ohne Punkte, der AEV sieben Mal.

mannheimaugsburg

Zusammen mit Berlin sind die Adler derzeit das erfolgreichste Team der DEL, beide Teams haben dreimal in Folge gewonnen. Die Adler können dabei auf drei starke Auftritte gegen Berlin, München und Iserlohn zurückblicken. Mittlerweile konnten sie den Münchnern wieder die Tabellenführung abjagen. Die Panther haben drei der letzten vier Spiele verloren. Auswärts haben die Panther acht Spiele in Folge verloren. Und nun müssen die Schwaben zum besten Heimteam der DEL – es wird also keine leichte Aufgabe, alleine schon deswegen nicht.

Einmal trafen beide Teams in dieser Saison bereits aufeinander. Die Adler gewannen dieses Spiel am 12. Spieltag 3:0 in Augsburg. Spielleiter sind Lars Brüggemann und Daniel Piechaczek.

Percentage-Tabelle

Sehen wir uns die Ausbeute beider Teams aus den letzten zehn Partien an, zeigt sich: Mit 23,33 Prozent aus diesen Spielen sind die Panther das derzeit formschwächste Team der DEL. Die Adler liegen knapp hinter München auf Platz 2.

1 München 76,67
2 Mannheim 70,00
3 Ingolstadt 63,33
4 Düsseldorf 60,00
5 Köln 60,00
6 Berlin 53,33
7 Krefeld 50,00
8 Wolfsburg 50,00
9 Hamburg 50,00
10 Iserlohn 46,67
11 Nürnberg 40,00
12 Straubing 30,00
13 Schwenningen 26,67
14 Augsburg 23,33

Einen hab‘ ich noch. Es ist eine Auflistung der letzten zehn Partien beider Teams, mit der sich auf einen Blick erfassen lässt, vlt. auch auf zwei, wie sich beide Mannschaften in diesem Zeitrraum gegen denselben Gegner geschlagen haben.

18 16.11.2014 Augsburger Panther Iserlohn Roosters 1 4
19 21.11.2014 Augsburger Panther Eisbären Berlin 1 5
20 23.11.2014 Augsburger Panther EHC München 2 3
21 28.11.2014 Augsburger Panther Düsseldorfer EG 1 4
22 30.11.2014 Augsburger Panther Krefeld Pinguine 2 6
23 05.12.2014 Augsburger Panther Straubing Tigers 4 1
24 07.12.2014 Augsburger Panther Grizzly Adams Wolfsburg 4 5 nV
45 10.12.2014 Augsburger Panther Kölner Haie 0 1
26 12.12.2014 Augsburger Panther Kölner Haie 3 1
27 14.12.2014 Augsburger Panther Thomas Sabo Ice Tigers 2 4

Eingefärbt sind die Auswärtsspiele und die Gegner, aus die beide Teams getroffen sind.

17 13.11.2014 Adler Mannheim Kölner Haie 3 0
18 16.11.2014 Adler Mannheim ERC Ingolstadt 2 4
19 21.11.2014 Adler Mannheim Schwenn. Wild Wings 4 1
20 23.11.2014 Adler Mannheim Iserlohn Roosters 4 3 nV
21 28.11.2014 Adler Mannheim Grizzly Adams Wolfsburg 3 4 nV
22 30.11.2014 Adler Mannheim Düsseldorfer EG 3 2
23 05.12.2014 Adler Mannheim Hamburg Freezers 1 4
24 07.12.2014 Adler Mannheim Eisbären Berlin 2 0
26 12.12.2014 Adler Mannheim EHC München 5 2
27 14.12.2014 Adler Mannheim Iserlohn Roosters 4 2

Beide Mannschaften haben also im betreffenden Zeitraum sieben Mal gegen dieselben Gegner gespielt. Die Ausbeute des AEV war dabei 0.57 Punkte pro Spiel, die der Adler 2,57.  Nimmt man diese Gegner als Maßstab, und das ist ja wohl Sinn und Zweck von Sport, kann es eigentlich nur einen Sieger geben. Der fängt mit „A“ an und hat insgesamt zwei „As“ im Namen. Nimmt man die Grizzlies zum Maßstab, ist die Begegnung völlig offen.

Heiner sieht es so, was die Frage aufwirft, ob der Holzkopf lernfähig ist:

Mannheim – Augsburg 5:0

Advertisements

10 Gedanken zu “DEL – Adler vs. Panther – 25. Spieltag – Vorschau

  1. Das Spiel der Adler erinnert ein wenig an das des BVB. Das Spiel machen, Chancen verdaddeln und gefühlt jeder Konter direkt ein Tor

    Dann halt mit Penaltys!

  2. Na, da beginnt die DEL-Woche ja mal mit einem richtigen Kracher.

    War extrem überrascht, SO schlecht waren die Eisbären in letzter Zeit zumindest ja gar nicht. Klar, nicht mehr auf dem Niveau der Meisterjahre, aber mit einem guten WE wär man schon wieder mitten im Kampf ums Heimrecht.

    Mal schauen, was Krupp ausserhalb seiner „Wohlfühlzone“ erreichen kann.

      1. Öhm ne^^ bzw war das schon vorher so, dass man auf das Spiel klicken kann und dann ins Einzelspiel kommt? Wenn nein, dann ja, aber ich hab ja eh den Auro-refresh ticker an^^

    1. Kann die Eisbären nur beglückwünschen – sie haben die Zeichen früher erkannt, als wir damals… kannst auch die Düsseldorfer fragen – die waren auch nicht gerade glücklich mit Tomlinson.

      Krupp in Berlin wird auf jeden Fall spannend, aber vielleicht bleibt er nicht lange?

      „Wer ist Krupp?“ Das ist echt bitter 🙄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s