DEL – 14. Spieltag – Vorschau

Auch am Sonntag sind wieder alle Teams am Start, drei Derbys stehen auf dem Programm, eines im Norden, zwei im Süden. Zum Abschluss des Spieltages testen die Pinguine die Heimstärke der Adler.

Hier gehts zum Ticker.

Berlin – Iserlohn

Ganz klar, bei den Roosters läuft es zur unter dem Optimum.  Drei Niederlagen, dann der nervöse Sieg gegen die Tigers, der nicht unbedingt dazu geeignet ist, das Selbstvertrauen zu stärken, aber wenigstens das Punktekonto. Die Eisbären mit ihrer Verletztenliste, sie punkten trotzdem, auch wenn sie in Krefeld leer ausgingen. Das erste Spiel in Straubing gewannen die Eisbären 5:2. Die Partie steht unter der Leitung von Christian Oswald und Jens Steinecke.

Tipptipp: Wenn alles normal läuft, Sieg für die Eisbären

Wolfsburg – Hamburg

Now, das ist eine richtig interessante Begegnung. zwei formstarke Teams treffen in Wolfsburg aufeinander, darüber kann auch die Niederlage der Grizzlies in Augsburg nicht hinwegtäuschen, von wo sie immerhin einen Zähler entführen konnten. Bis zu dieser Niederlage waren die Wolfsburger fünfmal in Folge siegreich, die Freezers haben die letzten vier Spiele gewonnen. Beide Mannschaften verfügen über ein Top-Powerplay, wäre keine Überraschung, wenn hier die Special-Teams den entscheidenden Beitrag leisten würden. Geleitet wird die Partie von Lars Brüggemann und Alfred Hascher.

Tipptipp: Echt eine schwierige Nummer. Eine Punkteteilung würde mich nicht überraschen, ich sehe die Freezers leicht vorne.

Augsburg – Nürnberg

Mit Serien ist das so eine Sache, die gehen eben irgendwann immer zu Ende. Dennoch, die Vorzeichen sind eindeutig. Augsburg zuhause zu schlagen, das mussten schon andere Teams feststellen, ist extrem schwierig. Und Nürnberg bekommt auswärts halt wenig auf die Reihe. Daher sind die Panther für mich die Favoriten, zumal nach dem Sieg gegen Wolfsburg against many odds. Auch wennn Nürnberg das erste Spiel deutlich, 5:1, gewinnen konnte. Spielleiter sind Steffen Klau und Daniel Piechaczek.

Tipptipp: Kantersieg Augsbug >3

München – Ingolstadt

Bei den Panthern läuft es eigentlich besser als es laufen sollte.  Die Verletztenliste ist lang, viele Leistungsträger fehlen. Und dennoch spielen sie mehr oder weniger oben mit. Nur einen Punkt liegen sie hinter dem EHC. Es scheint mir eine Frage der Energie zu sein. Für die Panther ist es das dritte Spiel in dieser Woche, dazu kommt besagte Verletztenliste …  Der ERC hat vier der letzten fünf Spiele gewonnen, war zweimal in Folge auswärts erfolgreich. Spiel 1 gewannen die Panther zuhause 4:3. Dennoch. Spielleiter sind Markus Krawinkel und Didier Massy.

Tipptipp: Der EHC macht das.

Schwenningen – Köln

Die Haie vor der großen Wende? Da käme ein zweiter Sieg an diesem Wochenende ganz gelegen. Wird aber nicht einfach bei den sehr heimstarken Wild Wings, die von den letzten fünf Heimspielen vier gewonnen haben. Aus der ersten Begegnung haben die Haie noch etwas gutzumachen. Zuhause verloren sie die Partie 1:4. Geleitet wird das Spiel von Ramin Yazdi und Stefan Vogl.

Tipptipp: 5-Punkte-Wochenende für die Haie

Straubing – Düsseldorf

Wie lange kann so eine Negativserie gehen? Die Tiger kommen so langsam in den Bereich, wo man sich auch bereits von den Playoffrängen verabschieden kann. Ein Drittel der Saison ist vorüber und man liegt bereits 14 Zähler zurück! Einen so schlechten Start gab es zuletzt in der Saisono 2007/08 von den Füchsen, an die sich die Älteren wohl noch erinnnern können. Die DEG hat gerade in Nürnberg des ersten Auswärtssieg eingefahren.  Das erste Spiel gewann die DEG 6:3. Geleitet wird das Spiel von Bastian Haupt und Marian Rohatsch.

Tipptipp: Für mich ist die DEG klarer Favorit.

Mannheim – Krefeld

Bei der Konkurrenz dürfte die Hoffnung bestehen, dass der KEV den Adler-Code geknackt hat und dass die Adler diesmal diesselbe Verschlüsselung wie im ersten Spiel gegen die Pinguine verwenden. Halte ich aber für unwahrscheinlich und glaube eher an einen Fortbestand der Heimserie. Die Adler haben zwar deutlich in Hamburg verloren, aber wundgeschossen sind sie dadurch noch lange nicht. Im ersten Spiel besiegten sie Mannheim 5:2. Stephan Bauer und Willi Schimm leiten die Begegnung.

Tipptipp: Eine klare Sache wird es nicht, weil ich glaube, dass die Adler dem KEV liegen. Vielleicht geben die Kurpfälzer ja erstmals eine Zähler ab in heimischer Hütte.

Advertisements

3 Gedanken zu “DEL – 14. Spieltag – Vorschau

  1. Olaf? kippt das Spiel Eisbären vs Iserlohn so wie vor ca 3 Jahren?? 😀 als man im letzten Drittel die Roosters aus einander flückte?;) war ja damals auch ein Spiel in Pink=)

  2. beste grüße an die inventies, und speziell an das untergetauchte Kekschen, hoffe dein licht brennt noch. Vielleicht musst du zwecks ortung doch mal n signal (bengalo) abfeuern…
    Freu mich schon auf den balztanz,gleich.
    Los Aufwachen Ihr Eisbären, jetzt das momentum nutzen und rumreissen die karre!
    Nix für ungut ihr rooster und auch wenn ihr lieber euer eigenes süppchen kocht, aber tipptechnisch gibt’s für mich heute ertränkte broiler…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s