Viertelfinale – 2. Spieltag – DEL 2016/17

Drei Heimsiege und einen Steal bot der erste Spieltag. Die zweite Runde gibt vielleicht einen Einblick, wie lange die Serien eigentlich dauern.

Hier geht’s zum Liveticker.

Chat.

Gab es am ersten Spieltag eine Überraschung? Vielleicht der deutliche Sieg des AEV in Nürnberg? Soo deutlich war der wiederum auch nicht, bedenkt man, wie das Ergebnis Zustande gekommen ist.

Eher trifft das auf den Auftritt der Eisbären zu, die die Adler am Rande einer Niederlage hatten, würden die Spiele nicht so lange dauern. Beim späten Ausgleich von Mathias Plachta darf man gespannt sein, ob man nach der Serie vom entscheidenden Moment sprechen wird. Dem Moment, der der Serie die Richtung ab. Die Eisbären boten einen guten Auftritt gegen eine Mannheimer Mannschaft, die so richtig in den Playoffs noch nicht angekommen schien.

Die Serie zwischen Köln und Wolfsburg dagegen begann genau so, wie das zu erwarten war. Da fielen Tore nur, weil Tore fallen müssen, um Spiele zu entscheiden. Von meiner Prognose, dass es die Serie mit den wenigsten Toren sein wird, habe ich keinen Grund abzurücken.

Überzeugend fiel der Sieg des Meisters gegen Bremerhaven aus. Das einzige Match der ersten Runde, wo es eigentlich nie nach Verlängerung aussah. Ich kann mir gut vorstellen, dass es die kürzeste Serie wird.

Ein Blick auf die Statistik zu Spiel 2 und die Frage, wie wichtig ist der Sieg im zweiten Spiel, wenn schon Spiel eins gewonnen wurde.

Wir sehen, in Fünferserien wurde eine Serie nach 0:2-Rückstand nie gedreht. In Siebenerserien gelang das genau zweimal. In der Saison 2003/04 verspielte Nürnberg eine 2:0-Führung gegen den ERC. In der Spielzeit 2006/07 drehte Nürnberg noch einen Serie gegen Hannover. In dem Zusammenhang noch interessant, eine 7er-Serie, in der Heimvorteil im ersten Spiel gestohlen wurde und der Sieger aus Spiel eins nachlegen konnte (aktuell könnte das nur beim AEV der Fall sein), wurde noch nie gedreht.

Heiner

Wolfsburg – Köln 3:0
Bremerhaven – München 4:0
Berlin – Mannheim 3:1
Augsburg – Nürnberg 0:3

Heiner will aber lange Playoffs.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Viertelfinale – 2. Spieltag – DEL 2016/17

  1. Gibt es eigentlich eine statistische Auswertung, wieviele der Spiele, die Heiner gegen die Haie getippt hat, von den Haien gewonnen wurden? Aus dem Bauch heraus ist das für mich nämlich immer ein gutes Zeichen, denn unter meiner Fusselautobahn, zwischen Leber und Gallenblase, sind es postfaktische 95 %.

    1. Nach Heiners Tipps hat der AEV die Hauptrunde gewonnen vor … den Haien. Er mag also ein Panther-Trikot tragen, schläft aber in Haie-Bettwäsche (in seinem Fall ist es nur ein Futteral) und trägt Socken aus Köln. Nix gegen dein Bauchgefühl, aber als Barometer scheint es mir ungeeignet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s