Zeitvertreib in Berlin

Damit die Tabelle am Ende der Hauptrunde nicht schief ist, muss noch eine Partie zwischen den Eisbären und den Wild Wings vom sechsten Spieltag nachgeholt werden. Das ist aber auch der einzige Grunde für die Veranstaltung.

Zum Tippspiel

Eisbären vs. Wild Wings

Chat

Berlin – Schwenningen

Könnten sich die Wild Wings nicht einfach die Reisekosten sparen und auf den Etat der nächsten Saison schlagen? Denn rein sportlich gesehen hat diese Begegnung nun wirklich nur sehr begrenzten Wert.

Ja, Schwenningen könnte die Roosters noch abfangen, die vor der Partie acht Zähler Vorsprung haben. Doch schauen wir uns die restlichen Partien an, die kommenden Gegner sind Augsburg und Mannheim, ist nicht zwingend davon auszugehen. Hat eigentlich der Trainerwechsel bei den Schwarzwäldern was gebracht? Unter Paul Thompson holten die Wild Wings 1,18 Punkte pro Spiel, unter Niklas Sundblad 1,21, da ist schon eine deutliche Steigerung zu erkennen. Aber die Playoffs verpasste man doch wieder knapp.

Ja, die Eisbären könnten noch von der DEG abgefangen werden. Nach oben geht nichts mehr, die Tigers sind zu weit weg. Praktisch. Theoretisch wäre noch was möglich, wenn die Berliner keine Punkte mehr liegenließen. Aber 18 Tore auf Straubing aufzuholen? Und darauf zu hoffen, dass die Tigers gegen München (okay, okay) und Iserlohn (schon eher) keine Punkte mehr holen? Das Thema DEG hätte sich mit einem Dreier übrigens von selbst erledigt.

Das heißt unter dem Strich, spannend ist die Partie nicht. Die Wild Wings müssen hoffen, dass sich vor dem langen Sommer niemand mehr verletzt, die Eisbären wollen heil in die Playoffs kommen.

Natürlich geht es bei den Wild Wings noch um Verträge für die nächste Saison. Und man hat ja gegen München gesehen, dass die Schwarzwälder die letzten Partien nicht einfach abschenken. Sie sind dennoch das schwächste Auswärtsteam der DEL. Und daran wird sich diese Saison auch nichts mehr ändern. Es zwei Partien in der Fremde haben die Wild Wings gewonnen.

Das erste Spiel in Schwenningen verloren die Eisbären 4:5, es folgte ein 5:3-Sieg ebenda. Das erste Spiel in Berlin gewannen die Eisbären 2:1.

Percentage aus den letzten zehn Spielen

Groß in Form ist zurzeit offensichtlich keines der Teams.

Heiner

Berlin – Schwenningen 5:0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s